Lokalisierung von iOS-Apps

Wir lokalisieren iOS-Apps in Fremdsprachen und führen linguistische Prüfungen in lokalisierten Umgebungen und innerhalb lokalisierter Versionen des Betriebssystems durch.

Alle Übersetzungen und Lokalisierungstests werden von professionellen, muttersprachlichen Übersetzern angefertigt.

Um die Lokalisierbarkeit Ihrer iOS-App technisch zu gewährleisten, stellen Sie sicher, dass bei der Entwicklung die Lokalisierungsrichtlinien für iOS von Apple eingehalten werden.

Wie iOS-Apps lokalisiert werden

Das ideale Szenario für die Lokalisierung einer iOS-App sieht folgendermaßen aus:

  1. Sie erstellen ein iOS-Lokalisierungsprojekt auf einer Cloud-Plattform (Crowdin, Transifex, WebtranslateIt, Oneskyapp) und laden die Dateien mit den Stringressourcen für Ihre App hoch (iOS.strings).
  2. Schreiben Sie uns an alpha@alconost.com oder fordern Sie ein Preisangebot an. Bitte stellen Sie uns den Link zur Ihrem Projekt bei der Cloud-Plattform zur Verfügung sowie einen Link zu Ihrer App im App Store oder bei TestFlight, sodass wir sie herunterladen und testen können.
  3. Alconost weist Ihrem Projekt einen persönlichen Lokalisierungsmanager zu. Dieser stellt Ihnen Fragen, berechnet die Kosten für das Projekt, wählt Übersetzer aus, behält die Einhaltung der Fristen im Auge und unterstützt Sie während des gesamten Projekts.
  4. Der Manager stellt ein Team aus den geeignetsten Übersetzern zusammen und lädt diese zur Mitarbeit an Ihrem Projekt ein.
  5. Jeder Übersetzer lädt die App herunter und findet heraus, wie sie funktioniert und was übersetzt werden muss.
  6. Der Übersetzer übersetzt Strings bei der Cloud-Plattform und stellt gegebenenfalls Nachfragen.
  7. Ein zweiter Übersetzer übernimmt die Rolle des Textredakteurs und überprüft die Übersetzung auf mögliche Tippfehler und Unrichtigkeiten.
  8. Wenn die Übersetzung fertig ist, können Sie die lokalisierten Stringressourcen von der Plattform herunterladen und ein Build mit den lokalisierten Sprachversionen zusammenstellen.
  9. Übersetzer führen linguistisches Testen durch, nehmen Korrekturen an der Übersetzung vor und melden entdeckte Fehler in der Fehlerdatenbank.

Fortlaufende Lokalisierung

Am besten können Sie Ihr Projekt auf der Online-Plattform organisieren, wenn der Lokalisierungsprozess parallel zum Entwicklungsprozess durchgeführt wird. Zum Beispiel:

  1. Ihr Programmierer fügt einen neuen String zu den Ressourcen hinzu und schiebt die Datei dann zu git.
  2. Später am Abend wird dieser String automatisch an den Übersetzer gesendet. Dies erfolgt über eine spezielle, in der Plattform integrierte Befehlszeile.
  3. Der Übersetzer übersetzt den String.
  4. Am nächsten Tag, wenn der Programmierer das Build erstellt, werden die aktualisierten Übersetzungen von der Plattform abgerufen.

So gibt es keine Verzögerungen und die Lokalisierung ist koplett fertig und verfügbar, wenn Sie Ihre App veröffentlichen wollen.

Alternative Szenarien für die Lokalisierung von iOS-Apps

In Wirklichkeit weicht die Art und Weise, wie Sie Ihre iOS-App lokalisieren möchten, möglicherweise von dem oben beschriebenen idealen Verfahren ab.

Oft möchten Entwickler für die Arbeit mit Stringressourcen Excel oder Google Docs verwenden. Ein zweiter Übersetzer/Textredakteur wird bei Projekten mit einem knappen Budget möglicherweise nicht benötigt. Manchmal möchten Sie vielleicht kein Testen in Auftrag geben (beispielsweise wenn die App noch nicht veröffentlicht ist).

Wir bei Alconost arbeiten mit allen Arten von Aufträgen, Formaten oder Prozessen. Sie können uns zum Beispiel einfach die Dateien mit den Stringressourcen (Localizable.strings) per E-Mail schicken und wir laden sie selbst auf die Plattform, übersetzen sie und schicken Ihnen die lokalisierten Ressourcen per E-Mail zurück.

Kontaktieren Sie uns, beschreiben Sie Ihre Situation und wir helfen Ihnen bei der Lokalisierung Ihrer iOS-App (iPhone-App).

Nitro (schnelle Übersetzung kurzer Texte)

Wenn Ihre App nicht viel Text enthält und Sie nicht gern mit einem Projektmanager per E-Mail in Kontakt stehen möchten, können wir Ihnen eine einfache Lösung für die professionelle Übersetzung kurzer Texte anbieten: Nitro, unser Live-Online-Übersetzungsdienst. Unsere Übersetzer sind auf der Plattform registriert und können kurze Texte über den Dienst innerhalb von wenigen Stunden übersetzen. Wenn Ihnen diese Art der Auftragsvergabe für Übersetzungen zusagt, probieren Sie es einfach aus.

Kosten der Lokalisierung von iOS-Apps

Die Übersetzungskosten richten sich nach:

  • Der zu übersetzenden Textmenge (Anzahl der Zeichen mit Leerzeichen). Nur der zu übersetzende Text wird bei der Berechnung berücksichtigt. Markup-Language-Tags, -Schlüssel etc. werden bei der Kostenberechnung nicht mitgezählt.
  • Der Anzahl der zum Testen der lokalisierten Version aufgebrachten Stunden.

Die Übersetzungspreise variieren je nach Zielsprache. Das ist zurückzuführen auf die unterschiedlichen Lebensstandards in den Ländern, in denen unsere muttersprachlichen Übersetzer wohnen. Sie können die Kosten für die Lokalisierung von iOS-Apps und -Spielen mithilfe unserer Preistabellen abschätzen.

Einfacher ist es jedoch, ein Preisangebot anzufordern und bei der Anfrage Ihre Dateien anzuhängen. Dann können wir die Kosten selbst berechnen.

Mehr

Zusätzlich zur Lokalisierung mobiler Apps bieten wir folgende Dienstleistungen an:

  • Eine Beurteilung darüber, ob der Name Ihrer App in der Zielsprache angemessen ist (von einem Muttersprachler ermittelt)
  • Erstellen von Trailern für App-Seiten im App Store.

Fallbeispiele